PDA

Vollständige Version anzeigen : Stirbt cannabis wenn man ihn nicht erntet?


bibice
15.12.2007, 12:48
Hi,
ich hab da mal ne frage, angenommen meine planze blüht, aber ich will sie nicht ernten denn der ertrag ist sowieso zu klein, kann ich sie ausblühen lassen und weiter wachsten lassen oder stirbt eine cannabis planze wenn sie ausgeblüht ist?

Danke für eure antworten

Elroy
15.12.2007, 13:29
Du wirst die Blüten ernten müssen. Die Pflanze dabei zurückschneiden.
Das Tag/Nacht Verhältnis auf Wachstum (18h/6h oder 24h Tag) umstellen und kräftig mit Stickstoff düngen.
Einige Pflanzen gehen dann nach ein paar Wochen wieder in die Wachstumsphase zurück, solange bis Tag/Nacht wieder 12h/12h ist.

Falls Du der englischen Sprache mächtig bist:

REVERTING TO VEGETATIVE GROWTH
This is also called Re-veging, regeneration or rejuvenation and can be done anywhere between the start of flowering and the end of the plant's peak bloom when it is ready for harvest. This does not work with strains that have autoflowering properties like Ruderalis.
The first thing you need to do in order to revert a plant back to vegetative growth is to quit the flowering photoperiod of 12/12 and change this to a vegetative pho-toperiod of 24/0 or 18/6. The 24/0 photoperiod is certainly better because it reverts your plant to vegetative growth quicker.
The next thing you should do is to remove all of the plant's flowers and calyx development by clipping them away from the plant at their base. When your plant is bare of its flowers and calyx development you can then choose to reduce the height of your plant to a stage where it resembled its vegetative growth. After a few weeks your plant will revert to vegetative growth and will no longer flower until the 12/12 photoperiod is initiated again.
When you are satisfied that your plant has reached a satisfactory level of node production change the photoperiod to 12/12 and your plant will flower again.
Reverting to vegetative growth is a way to harvest more flowers from the same plant again, however it does have the following disadvantages:
• Reverting to vegetative growth can take up to four weeks to occur properly. This time could have been spent by simply cloning the original plant and growing these clones out instead. Cloning is usually much quicker than rejuvenation.
• Plants that are rejuvenated tend to not produce the same quantities of bud that they did during their peak bloom although it is not impossible for them to do so.

• The growing medium will contain higher levels of P than l\l and K.This needs to be changed to higher or equal amounts of l\l to P and K. This can be hard to do without flushing your soil or performing a transplant. Both of these can cause stress which may lead to sexual dysfunctions appearing in the flowering stage a rejuvenated plant.
• Rejuvenated plants go through a certain amount of stress because of the photoperiod change and this can induce sexual dysfunction.
• Stress from cutting the plant during regeneration may also induce sexual dysfunction.
Some other grow books have suggested that rejuvenation compromises the genetic integrity of the plant. This is false.
A good example is if you take an IBL strain (covered in Chapter 15) which is stable for all of its traits and pollinate the females with a male from the same strain you will produce a batch of offspring. Keep some of the male pollen used in this exercise and rejuvenate one of the females. After you rejuvenate her use the male pollen again on her to create another batch of offspring.*
If rejuvenation compromises the genetic integrity of the plant then these two sets of offspring will show variations. Do the normal offspring exhibit variations when evaluated against the rejuvenated female's offspring? No, they do not. Thus rejuvenation does not compromise the genetic integrity of the plant.**

bibice
15.12.2007, 13:40
xD meine pflanze steht blöd an der fensterbank rum...
mit düngen und so hab ich keine ahnung und ne grow box ist mir zu teuer...

ich mein, wenn ich sie eifach so ausblühen lasse sirbt sie oder hat sie noch eine chance danach weiter zu wachsen ( ohne das ganze hantier mit dem düngen und licht dings ... )
also wen nicht, ist es nicht schlimm, dann geh ich mir im märtz neue seeds holen...
ich dachte da an skunk#1 ( für an der fenterbank und einfach nur gießen ist das die gute sorte? => geschmak ist mir da egal, ich brauche eine robuste pflegeleichte pflanze)

Danke

Elroy
15.12.2007, 14:27
Die Pflanze wird nach der Blüte absterben.
Kein Ahnung, ob überhaupt eine Sorte gut für die Fensterbank ist.
Einige behaupten mit Lowryder(#2) ginge die Fensterbank, aber da weiß ich nix von.

bibice
15.12.2007, 14:45
ok danke ich werde sie dann ernten, auch wenns nur ne kleine tüte wird ;-)

Peace

Pusemuckel
15.12.2007, 19:00
Moin bibice,

Ich hoffe ich komm nicht zu spät, aber Pflanzen können ohne Probleme mehrjährig werden!! Ich hatte mal ne kleine Pflanze die ich auch "nur" ausblühen lassen wollte, plötzlich trieb sie aus den Blüten neu aus!!! ;D


So long

Puse

Gammavirus 4,50€ Kurs
15.12.2007, 22:24
hmmm kann man die Buds ned einfach vorsichtig abtrennen??? Ok hat man weniger Kraft in den Buds, aber man hat mehrere Ernten aus einer plant, wenns gehen würde.

Elroy
15.12.2007, 23:16
Jo, bibice,

dann lass das Teil mal stehen.
Interessierte mich schon, ob die Pflanze auch ohne Veränderung der Lichtverhältnisse wieder ins Wachstum zurück geht.

Elroy
15.12.2007, 23:58
Marijuana Botany An Advanced Study:
The Propagation and Breeding of Distinctive Cannabis
by Robert Connell Clarke

Senescence or Rejuvenation Stage
After a pistillate plant finishes floral maturation, the production of pistillate calyxes ceases and the plant continues senescence (decline towards death). In unusual situations, however, rejuvenation will begin and the plant will sprout new vegetative growth in preparation for the following season.
---
Kann wohl Absterben oder Verjüngung geben. Verjüngung lt. obigem text bei 'unusual situations'. Vll. ist die Fensterbank und die Zimmerwärme ja schon 'unusual' genug. ;)

hammock
16.12.2007, 07:28
Pflanzen können ohne Probleme mehrjährig werden!! Ich hatte mal ne kleine Pflanze die ich auch "nur" ausblühen lassen wollte, plötzlich trieb sie aus den Blüten neu aus!!! ;D


hatte diese plant eine relativ kurze vegi und war es zufällig eine Haze ? hört sich interessant an, was ist denn aus dem experiment am ende geworden ?

LX
16.12.2007, 10:45
was ist denn aus dem experiment am ende geworden ?

ich vermute :bandit:

:lol:

Jayy One
16.12.2007, 22:00
Natürlich können die mehrjährig werden was glaubt ihr woher sonst die grossen Mütter kommen!? M.I.L.S. :lach:

MY
17.12.2007, 14:29
:gruebel:... M.I.L.S = M.I.L.F. ? -> Mom I'd like to fuck? :D

bibice
19.12.2007, 19:35
hallo alle zusammen, komme gerade aus dem internat, bin endlich mit den weinachtsprüfungen fertig xD
Freut mich das meine frage soviele reaktionen herbeigerufen hat ^^

naja eigentlich wächst sie seit semptember und ist seit 2 wochen in blütezeit... sie hat jetzt schon eine weiße blume mit so grüne dinger raushängen :-D die buds sind ganz klein, und ich will sie eigentlich wachsen lassen, von daher naja ich gucke mal...
wenn die buds dick genug sind ernte ich, wenn nicht lass ich mal einfach alles ausblüten und guck mal weiter.

MFG

Jayy One
19.12.2007, 20:00
@ MY:
Ja so ähnlich. M.I.L.S= Mother´s I´d Like to Smoke :grinsevil:

hammock
20.12.2007, 01:31
wenn ich mal was einwerfen darf:

der begriff mehrjährig bedeutet in der pflanzenwelt, dass eine pflanze in freier natur mehrere jahre lebt und dabei jeweils die verschiedenen jahreszeiten durchlebt. dabei hat so eine pflanze verschiedene jährliche vegetationsphasen:
im frühjahr - austreiben
im sommer - starkes wachstum
im herbst - teilweise samenbildung (obst+beerengewächse z.B.) oder/auch knospenvorbereitung (rosengewächse, laubbäume) für´s nächste frühjahr + vorbereitung auf den winter
im winter - vegi-pause (winterschlaf) , ausser nadelbäume z.B

hampf wächst in freier natur ausschließlich einjährig. was Jayy meint ist etwas anderes. man kann mit hilfe von künstlicher beleuchtung eine plant aus dem natürlichen rythmus bringen. man beleuchtet diese plant ganz einfach mit 18h licht/tag und entzieht ihr einfach durch das weglassen der blühperiode (12h licht/tag) ihren letzten lebensabschnitt. so kann man eine hampf-plant bis zu zwei jahren am leben erhalten, ohne dass sie anfängt zu blühen und bis sie am ende vor erschöpfung stirbt.
dieses vorgehen hat nichts mit mehrjährigkeit zu tun. aus sicht der pflanze nämlich ist es eben immer nur sommer, sie wartet vergebens auf den herbst -> also auf das jahresende.

bibice
20.12.2007, 16:10
klartext, hanf stirbt nach der blüh periode ab.

Danke für den durchblick Hammok

Jayy One
20.12.2007, 17:27
Wenn man die Plant im Herbst trotzdem Blühen lässt und danach runter schneidet und nicht mehr gießt etc. müsste sie doch trotzdem "mehrjährig" so wie draussen wachsen. Durch das Blühen hat sie das ende, durch das runterschneiden und nichtmehr gießen etc. den "Winterschlaf" und im Frühjahr dann wieder das austreiben weil "Winterschlaf" und runterschneiden.

bibice
20.12.2007, 19:06
ich werde mich endscheiden wenn es soweit ist,

Ich habe noch eine frage, es geht sich um die Buds:
meine pflanze ist ein weibchen, sie hat auch 5 weiße blühten mit solche grünen dinger drann hängen. meine frage:
wo endschtehen die buds, an der stelle der blühte, neben der blühte? ist die blühte der buds? also ich hab da nicht den durschblick...

Peace

Elroy
20.12.2007, 22:57
Hrm? Grüne dinger raushängen?

Weibliche Blüten sollten im frühen Stadium so aussehen:
http://www.high-land.co.uk/marijuana-pics/bud-marijuana-pics/bud18.html

Überall wo diese weißen Haare rumhängen bilden sich Buds. Buds sind die fertigen Blüten. Normalerweise bildet sich der größte Teil am oberen Haupttrieb und an den stärksten Nebentrieben.

Sehen Deine grünen Dinger eher so aus:
http://www.cannabis-pictures.com/photo-of%20male-cannabis-plant.jpg

ists kein Weibchen.

edit: Ah, grad im anderen Thread die Bilder gesehen. Glückwunsch zur 1 Pflanzen Samenmaschine.

Elroy
21.12.2007, 10:36
hä?

Wenn man die Plant im Herbst trotzdem Blühen lässt und danach runter schneidet und nicht mehr gießt etc. müsste sie doch trotzdem "mehrjährig" so wie draussen wachsen. Durch das Blühen hat sie das ende, durch das runterschneiden und nichtmehr gießen etc. den "Winterschlaf" und im Frühjahr dann wieder das austreiben weil "Winterschlaf" und runterschneiden.

nix da, weil

wenn ich mal was einwerfen darf:
...
hampf wächst in freier natur ausschließlich einjährig.
...

Das hat auch nix mit Winter und kalt und so zu tun. Auch in Mexico, Kolumbien, Thailand, etc. wächst, blüht und stribt Hanf in einem Jahr.
Die einzigen bekannten Möglichkeiten Hanf, länger leben zu lassen, hat hammock oben beschrieben und ich am Anfang des Threads gepostet.
Es gibt also "mehrjährige" Mütter, die künstlich(t) vom Blühen abgehalten werden und verjüngte Pflanzen, die künstlich(t) nach der Blüte wieder in die Wachstumsphase gezwungen werden und so angeblich bis 3 Jahre alt werden können. Auf der Fensterbank ist das alles aber eher, naja,... ausser beim Pumuckel mit seiner Spezialpflanze. ;)

bibice
21.12.2007, 15:41
also, ich habe weiße dinger die überall aus meiner planze rauskommen... aber eine etage drunter waren die weißen blüten mit den grünen dingern.
was den nun männlich weiblich oder zwitter?

/edit: ich hab die antwort, zwitter... Naja dan bis auf nächstes jahr, ich werde die samen ernten und neu sähen...

PEACE

Jayy One
21.12.2007, 21:28
Hmm... irgendwie komisch denn ich war mal bei jemand und der hatte auf dem Balkon 2Plant´s stehen die ca.2Meter oder grösser waren/sind und die wurden glaub ich nicht beleuchtet oder so und die würden auch garnicht in die Wohnung da passen. Und wenn die in 1Jahr so schnell wächst (die war auch sehr buschig) dann ó.Ò :respekt:

hammock
21.12.2007, 22:32
also wenn seine raushängenden dinger grün aussehen, ist er nicht nur kein weibchen, sondern hat er bestimmt auch starke schmerzen :embarrassed:

ooops...sry, hehe Yellow_Colorz_PDT_02

hammock
21.12.2007, 22:40
ach ja.... von der 1-PSM würde ich besser keine samen ernten, um sie nächstes jahr auszusäen. es sei denn du hast vor, den titel "Mr.King of Zwitters" tragen zu wollen. ;)

Elroy
22.12.2007, 12:23
Das ist auch so ne Sache.
Ist die Pflanze ein genetisch vorgegebener Zwitter, vererbt sie die Zwittrigkeit an Teile ihrer Nachkommenschaft weiter.
Ist die Pflanze durch Stress gezwittert, sollten eigentlich die Nachkommen keine Zwittergene vererbt bekommen.
Stress: gestörte Photoperiode, unregelmäßige Photoperiode, zuwenig oder zuviel Dünger, Trockenheit, starke Temperaturschwankungen, bereits hohes Alter zur Blüte,...

Ich würds schon mal versuchen, die Samen zu pflanzen und sei es, um mal zu gucken, was draus wird. Da könnten natürlich, ob der starken Inzucht (Mutter = Vater), recht eigentümliche Viecher draus werden.
Aber die hat dann ja wenigstens nicht jeder. ;)
'Normale' Samen kannst ja immer noch besorgen.

edit:
Ist Dein Zwitter stressbedingt und Du pflanzt neue Samen unter den gleichen Bedingungen und behandelst die wie Deine jetzige Pflanze, ist die Wahrscheinlichkeit recht hoch, dass dann wieder Zwitter auf der Fensterbank stehen.

edit2:
Chimera, von Chimera Seeds, schreibt, dass Nachkommen von weiblichen, stressbedingten Zwittern, hauptsächlich weiblich sein werden, aber unter Stress eher dazu neigen auch Zwitter zu werden.

edit3:
Ed Rosenthal schreibt, dass männliche Pflanzen, die auch weibliche Blüten tragen, keine Samen bilden.
Haste also nen 'männlichen' Zwitter, hat sich das Thema 'Next Generation' erledigt. ;)

bibice
22.12.2007, 20:20
also, in der obersten spize sind die weibchen dinger und eine etage tiefer die männlichen blüten. ich habe den samen aus einem packed aus dem coffeeshop. und naja weiteres hab ich keine ahnung, mal gucken was draus wird. abwarten und tee trinken... mal schauen ich werde die samen auf jeden fall pflanzen und sie in meinem anderen zimmer groß ziehen und mir " normale " samen im headshop holen gehn. das wird die sache ein wenig vereinfachen und mal gucken was drauß wird. danke für all eure kommentare ;-)

Peace